logo
 
 
NEWS
 
Neue DVD im Juni:

INDEX045 GUSTAV DEUTSCH - NOT HOME. Picturing the Foreign
Films 1990-2015




01 - ADRIA - HOLIDAY FILMS 1954-68 (SCHOOL OF SEEING I)
1990, 16mm (S- 8 Blow-up), col & b/w, 37 min
02 - EYEWITNESSES IN FOREIGN COUNTRIES
Gustav Deutsch, Mostafa Tabbou
1993, 16mm, col, 33 min
03 - NOTES AND SKETCHES I
31 poket films
2005-2015, digital, col, 60 min
BONUS: SAT., 29TH OF JUNE/ARCTIC CIRCLE
1990, 16mm (S- 8, Blow-up), col, 3 min

Sommer, Sonne, Strandspaß und andere Attraktionen: Urlaube und Entdeckungsreisen haben Amateure und Profis schon immer besonders motiviert, ihre Kameras einzuschalten - auch um sich später zu Hause wieder weit weg träumen zu können. Der renommierte Experimentalfilmemacher Gustav Deutsch hat 1990 aus solchen anonymen Super-8-Aufnahmen ein sehr kurzweiliges Master Home Movie komponiert, das uns an die Adria entführt (Adria - Holiday Films 1954-68. School of Seeing I).

Für Eyewitnesses in Foreign Countries (1993) haben sich der Österreicher Deutsch und der Marokkaner Mostafa Tabbou jeweils in der Heimat des anderen umgesehen: ein erhellendes „authentisches Filmexperiment in 600 Einstellungen“, das zeigt wie vor dem Auge des Betrachters aus der Ferne das Alltäglichste besonders wird.

Welche „Mini Dramen“ solche Aufzeichnungen von unterwegs ebenfalls enthalten können, das zeigen schließlich die „pocket movies“ der Notes and Sketches I (2005-15): Überraschende Verhaltensstudien zu Mensch und Tier, der hintergründige Witz von Naturphänomenen und von automatisierten Routinen bieten gute Unterhaltung fürs Heimkino und für alle Altersgruppen.

+ 20-seitige zweisprachige Broschüre (Deutsch-Englisch) mit:
HIER UND DORT/JETZT UND EINST: DAS KINO GUSTAV DEUTSCHS von Scott MacDonald



Wienfilm 1896-1976, der erste Langfilm des bedeutenden österreichischen Filmemachers und Autor Ernst Schmidt jr. (1938-1988), erscheint erstmals mit englischsprachiger Untertitelung sowie begleitet von einem umfangreichen Booklet in deutscher und englischer Sprache.


INDEX044 ERNST SCHMIDT JR. Wienfilm 1896-1976 / ViennaFilm 1896-1976





“Die Stadt wahrzunehmen heißt sich der Stadt auszusetzen. Es wird interveniert und nach Sichtbarkeiten gefragt. Wienfilm 1896-1976 von Ernst Schmidt jr. nutzt dazu verschiedene Register. Störung der kommunikativen Einhelligkeit ist eine Methode. Joe Berger – Literat, Lebenskünstler, bissiger Ironiker – gibt den Chor des Films. Kinematografische Aufnahmen aus 90 Jahren prallen aufeinander, treten in Widerrede und Kommentierung. Bildzensur gibt es keine. Der Film gärt und wuchert. Historisch reicht sein Bogen von den ersten Wienbilder der Firma Lumière aus 1896 über die Aufnahmen der Polizeijahresschau zu den Ereignissen des Februar 1934 oder eines sowjetischen Kameramanns nach 1945 bis zu Bild-/Wortspenden von befreundeten Filmemachern und Literaten und filmischen Wien-Streifzügen der Gegenwart. Die Chronologie wird aufgekündigt, stattdessen ein Netz an Persiflage und unerwartetem Zusammentreffen von Bild und Ton gesponnen.”
(Elisabeth Büttner)



26.11.2014. NEUE DVD!!!

INDEX043 PETER WEIBEL - Körperaktionen Bodyworks 1967-2003



Peter Weibels Körperaktionen unterscheiden sich von anderen Aktionen der 1960er-Jahre, z. B. in Wien und in Kalifornien, sowohl durch ihren medialen wie ihren politischen Bezug. Seine Körperpolitik ist Körperkritik, Kritik der Repräsentations- und Identitätspolitik.
Weibel sucht nicht nur wie die klassischen Körperkünstler die Befreiung des Körpers, z. B. in der sexuellen Revolution, sondern vor allem die Befreiung vom Körper im Zeitalter seiner medialen, sozialen und gentechnischen Konstruierbarkeit.
(Peter Weibel)


04.02.2014 - ERNST SCHMIDT JR. DVD ERHÄLTLICH AB 17.02.2014!




INDEX042 ERNST SCHMIDT JR. - Stones & 20 Action and Destruction Films

Schmidt. jr. ist ein Filmmensch und sein ganzes Leben und Weltbild sind durchdrungen von Zelluloid und dem Wissen um den und aus dem Film. Sehr anschaulich zeigt sich das im Aufbau der Zusammenstellung seiner Filme, die er 20 Aktions- und Destruktionsfilme 1965-1979 nennt.
Es kommt einer Kosmogonie gleich, wenn Schmidt den Anfang dieser Gruppierung zu nichts weniger als der „Erschaffung der Sprache Film“ macht. Was diesen Anspruch annehmbar macht, ist die darin enthaltene Ironie. Es sind kurze einfache Filme, die das Medium Film selbst reflektieren. (Hans Scheugl, Falter, 1984; Quelle: scheugl.org)



07.01.2014 - LADISLAV GALETA (1947-2014)

Mit schwerem Herzen nehmen wir Abschied vom grossen Filmkünstler und aussergewöhnlichen Zeitgenossen Ivan Ladislav Galeta.


Österreichisches Filmmuseum © Sissi Makovec


© Brigitta Burger-Utzer


18.11.2013 - NEUE DVD






28.03.2013 - NEUES BUCH + DVD



FRIEDL KUBELKA VOM GRÖLLER - Photography & Film

Herausgegeben von Dietmar Schwärzler
Englisch / inkl. DVD
Softcover, 225 mm x 285 mm
368 Seiten
Eine Kollaboration zwischen JRP|Ringier / Christoph Keller Editions
und der DVD-Edition INDEX
€ 40,-

Die vorliegenden Publikation stellt den Versuch dar, das umfangreiche, von Leidenschaft geprägte künstlerische Schaffen von Friedl Kubelka aka Friedl vom Gröller erstmals in einer selektiven Werkschau zu kontextualisieren. Neben einer facettenreichen Auswahl ihrer Modefotografien liegt der Fokus auf Portraits von Freunden und Familienmitgliedern, Serien und Filmen. Zu den Portraitierten zählen Franz West, Arnulf Rainer, Heidi Harsieber, Walter Pichler, Susanne Widl, Peter Kubelka oder zentrale Protagonisten des American Independent Cinema wie Jack Smith, Bruce Conner, Hollis Frampton, Kenneth Anger, Jonas Mekas, George und Mike Kuchar, u.v.m.. Für ihre Jahresportraits, die sie seit 1972 alle fünf Jahre mit großer Selbstdisziplin anfertigt, hat sich Friedl Kubelka auch unzählige Male selbst vor die Kamera gestellt, und ihren Prozess des Alterns schonungslos aufgezeichnet. Auch in ihren filmischen Arbeiten konzentriert sie sich großteils auf das Portrait, wenngleich nicht seriell strukturiert, sondern vielmehr wie sie sagt "um ein Gefühl entstehen zu sehen". Friedl Kubelka aka Friedl vom Gröller setzt der engen, auch moralisch sehr beschränkten Gesellschaftsordnung der österreichischen Nachkriegsgesellschaft einen unbändigen Willen zum Realismus entgegen und begegnet den Menschen mitsamt ihren Unzulänglichkeiten und Seelenzuständen mit nüchterner, mitunter aber auch aus dem Ruder laufenden Liebe.

Inklusive Multizonen DVD, PAL, 64 minuten mit einer Auswahl von Friedl vom Gröller 16mm Filmen.



20.02.2013 - NEUE DVD!!!!



INDEX040 PETER TSCHERKASSKY - Attractions, Instructions and Other Romances

Wir freuen uns sehr, die neue DVD mit acht Filmen von Peter Tscherkassky anzukündigen. Neben dem vielfach preisgekrönten und atemberaubenden Film "Instructions for a Light and Sound Machine" ist auch sein jüngstes Werk "Coming Attractions" auf der Kompilation enthalten. Nach "Films from a Dark Room" (INDEX 008), auf der Tscherkasskys international gefeierte Found Footage Trilogie - L'Arrivée, Outer Space, Dream Work - zu finden ist, bietet auch dieser neue Release einen aufregenden Einblick in das radikale Kino des Peter Tscherkassky.

Parallel Space: Inter-view - 1992, 18 min
Erotique - 1982, 1 min 40 sec
Happy-End - 1996, 11 min
Shot - Countershot - 1987, 22 sec
Nachtstück (Nocturne) - 2006, 1 min
Coming Attractions - 2010, 25 min
Instructions for a Light and Sound Machine - 2005, 17 min
Ballett 16 - 1984, 4 min



12.10.2012

Peter Tscherkassky DVD Films from a Dark Room ist ab jetzt wieder erhältlich!!!



11.07.2012

Peter Tscherkassky DVD Films From a Dark Room und Martin Arnold DVD The Cineseizure sind zurzeit bei INDEX ausverkauft.



05.2012

INDEX empfiehlt: NEU!!
FILM UNFRAMED - A History of Austrian Avant-Garde Cinema
Hsg.: Peter Tscherkassky
Nur auf Englisch.


08.03.2012

Martin Arnold DVD The Cineseizure ist bei INDEX ausverkauft.


06.03.2012

Eva Brunner-Szabo, Mitbegründerin und Co-Kuratorin von INDEX ist Freitag Nacht nach schwerer Krankheit verstorben.
Wir sind sehr traurig.

memoryPROJECTS






Part Time Heroes (2007, color, 33 min)
Running Sushi (2008, color, 28 min)
Burning Palace (2009, color, 32 min)

Diese drei Filme basieren auf Bühnenstücken von LIQUID LOFT.

Die Arbeiten von Mara Mattuschka zusammen mit dem Choreografen Chris Haring leben von thematischen Kontinuitäten abseits beliebiger Wiederholungen. In ihrer spannenden Kürze werden darin große Leichtigkeit und auch Humor bewahrt, ohne je zum leicht konsumierbaren Spektakel zu verkommen.
(Thomas Ballhausen, Falter)



Abonnieren Sie jetzt das Kunst Magazin springerin und Sie erhalten gratis eine DVD Ihrer Wahl aus der DVD-Edition INDEX!
Dieses Angebot gilt auch für ein Abonnement von Kolik Film



INDEX036 JUST SAY NO TO FAMILY VALUES
John Giorno/Antonello Faretta, Keren Cytter, Maria Petschnig,
Patrycja German, Jaan Toomik/J. Paavle/R. Laius,
Karol Radziszewski, Deborah Schamoni, Paolo Mezzacapo de Cenzo



Bestellen Sie diese DVD und Sie erhalten das Magazin SMELL IT! als Geschenk dazu.



Video on Demand - MUBI

Die Kollaboration mit MUBI geht weiter mit Filmen von Lisl Ponger, die als Stream in bester Qualität angeboten werden.
Filme von Peter Tscherkassky sind auch noch immer erhältlich.



Die INDEX-Serie erfreut durch beste Bildqualität, sie ist zudem exquisit gestaltet, mit jeweils 20-seitigen, zweisprachig gehaltenen begleitenden Broschüren, in denen sich analytische Texte, Interviews, Bio- und Filmgrafien finden. (Stefan Grissemann, Profil n°45)

Das neue DVD-Label INDEX, schließt mit seinen Veröffentlichungen eine seit langem klaffende Lücke. Die liebevolle Präsentation, gekoppelt mit dem erstklassigen Bild- und Tontransfer, lädt ein, Arbeiten von österreichischen Avantgardisten neu zu entdecken oder wieder zu sehen. (Markus Keuschnigg, The Gap n°59)

-> INDEX auf myspace