logo
 
 
BIOGRAFIE
Lisl Ponger
Geboren 1947 in Nürnberg. Fotoklasse an der Graphischen Lehr -und Versuchsanstalt in Wien. Fotos bei Aktionen von Otto Muehl, Hermann Nitsch, Peter Weibel. Von 1974 bis 1978 Aufenthalt in USA und Mexiko. Filme seit 1979.
Konzept und Organisation der Avantgardefilmschau "Die Schatten im Silber"1987.
1988 Österreichischer Förderungspreis für Filmkunst.
Gründungsmitglied von sixpackfilm.
1994 Würdigungspreis für Filmkunst
1995 Kuratorin für Kurzfilm bei der Diagonale.
Mitglied der Wiener Sezession

Fotobücher und Ausstellungen:
Doppleranarchie Wien 1967-1972 / 1991 Falterverlag
Fremdes Wien / Wieser Verlag 1993
Xenographische Ansichten / Wieser Verlag 1995

Filmografie (Auswahl)
Space Equals Time-Far Freaking Out, 1979
Lichtblitze, 1980
Film-An Exercise in Illusion I, 1980
The four corners of the world, 1981
Souvenirs, 1982
Film-An Exercise in Illusion II, 1983
Tendencies to Exist, 1984
Container-Contained, 1985
Sound of Space, 1986
Substantial Shadows, 1987
Train of Recollection, 1988
Semiotic Ghosts, 1990
Passagen, 1996
déjà vu, 1999
Phantom Fremdes Wien, 2004
Space Equals Time-Far Freaking Out, 1979
Lichtblitze, 1980
Film-An Exercise in Illusion I, 1980
The four corners of the world, 1981
Souvenirs, 1982
Film-An Exercise in Illusion II, 1983
Tendencies to Exist, 1984
Container-Contained, 1985
Sound of Space, 1986
Substantial Shadows, 1987
Train of Recollection, 1988
Semiotic Ghosts, 1990
Passagen, 1996 déjà vu, 1999
Phantom Fremdes Wien, 2004
Zurück

www.filmvideo.at